Mein Quick-Tipp für dich, wenn dein Tier plötzlich an Durchfall leidet. Wobei wir hier erst einmal definieren müssen, was Durchfall eigentlich ist. Durchfall ist fast flüssiger Kotabsatz. Man erkennt kein Gebilde mehr. Es ist breiig, eventuell sogar flüssiger. Und hinter dem Symptom Durchfall kann einiges stecken, was man nun zwingend herausfinden sollte.  

GIFTKÖDER?

Wenn dein Tier Freigang hat oder aber du mit ihm Draußen unterwegs bist, prüfe in jedem Fall, ob Gift im Spiel sein könnte. Meist erbrechen Hunde und Katzen noch zusätzlich zum Durchfall, wenn etwas Giftiges aufgenommen wurde. Im Verdachtsfall suche bitte kurzfristig einen Tierarzt oder den Notdienst auf.

FLÜSSIGKEITSZUFUHR UNTERSTÜTZEN

Beim Symptom Durchfall verliert der Körper wertvolle Flüssigkeit und somit auch Mineralien. Es ist eine veraltete Denke, dass man Durchfall stopfen müsste. Bei Hund und Katze meist durch eine Art „Huhn-Reis“-Diät. Beim kleinen Heimtier (Kaninchen | Meerschweinchen) durch die „Heu-Wasser“-Diät. Das geht jedoch zulasten von Nieren und Verdauung. Hier ist es wesentlich effektiver, wenn man neben leicht verträglicher Kost auch Flüssigkeit zuführt.

DARMREINIGUNG MIT MOOR

Durchfall kann diverse Ursachen haben. Im besten Fall ist es nur ein Magen-Darm-Virus oder das Tier hat etwas von einer an sich verträglichen Leckerei zu viel geschlemmt. Im schlimmsten Fall ist es jedoch etwas Ernstes und muss zwingend durch den Tierarzt herausgefunden werden.

Es gibt Unmengen an alternativen Möglichkeiten, die man bei Durchfall geben kann. Doch wichtig ist die Ursache zu kennen, um dann auch entsprechend richtig auf das Symptom einzugehen. Deshalb möchte ich an dich appellieren den Tierarzt frühzeitig ins Boot zu holen.

Ich bin ein Freund davon im Falle von Durchfall mit Moor zu arbeiten. Heilerde kennen viele – auf diese könnte man auch setzen. Viel effektiver sind jedoch die Huminsäuren von Moor. Es gibt zahlreiche Produkte für Tiere auf dem Markt (u.a. aniforte, Grau). Diese können auch Kaninchen und Meerschweinchen angeboten werden, dann jedoch in entsprechend reduzierter Dosierung.

Wer auf Pulver setzen möchte, findet aus dem Hause Pharmawerk Weinböhla das Sobamin. Es enthält ebenso wie das flüssige Moor einen hohen Anteil an Huminsäuren. Huminsäuren binden Stoffe in der Verdauung und führen sie zur Ausscheidung. Deshalb ist es wichtig, dass du bei der Gabe von einem solchen Produkt darauf achtest, dass du mit einem größeren zeitlichen Abstand Medikamente o.ä. deinem Tier gibst. Ich empfehle einen zeitlichen Abstand von mindestens 2,5 bis 3 Stunden einzuhalten.

IST ALLES ÜBERSTANDEN

Wenn es deinem Tier wieder gut geht, fang bitte langsam mit der gewohnten Fütterung und gewohnten Leckereien an. Überfordere bitte nicht die Verdauung! Deshalb sollten bei Hunden sehr fetthaltige Leckereien erstmal tabu sein. Ich selbst sehe dann auch von einer Fütterung stark bindegewebsreicher Futtermittel ab, wozu Pansen gehört, aber auch getrocknete Lunge usw. Bei den Kaninchen und Meerschweinchen achte ich darauf, dass der Stärkegehalt der Futtermittel nicht zu hoch ist, sie primär nun erst einmal viel frisches Blättriges erhalten. Tipps zur Schonkost findest du in diesem ausführlichen Bericht.

Alles Liebe für dich und dein Tier!

So gehts

PS.

Wenn du dich angesprochen fühlst und diesen Beitrag gerne teilen möchten, ist das ausdrücklich erwünscht, jedoch bitte nur durch Verlinkung hierher. Herzlichen Dank!

PPS.

Ich duze meine Leser und hoffe, dass ist für dich / Sie in Ordnung. Im persönlichen Gespräch können wir uns natürlich siezen.

HINWEIS

Ich muss darauf hinweisen, dass es sich gemäß § 3 des Heilmittelwerbegesetz (HWG) bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden um Verfahren der alternativen Medizin/Therapie handelt. Diese sind wissenschaftlich nicht anerkannt. Die von mir gegebenen Informationen zur Behandlung sind keine Garantie und weder als Heil- noch als Linderungsversprechen zu sehen.

Sonja Tschöpe - TIERHEILPRAKTIKERIN | TIERERNÄHRUNGSBERATERIN

DIE AUTORIN

Sonja Tschöpe ist ausgebildete Tierheilpraktikerin & Ernährungsberaterin für Hunde, Katzen und Kaninchen. Ihrer Berufung geht sie von ganzem Herzen seit über 10 Jahren nach. Sie ist Minimalistin – ihre Patienten bekommen lediglich das verordnet, was wirklich notwendig ist. Und nur nach einer umfassenden Anamnese, bei der sie die enge Zusammenarbeit mit Tierhalter und Tierarzt sehr schätzt. Sie ist ganz offen: Wenn sie keinen Rat weiß oder die falsche Ansprechpartnerin ist, sagt sie das. Mit ihrer Familie und Hund Pipo lebt sie in einem Mehrgenerationenhaus bei Düsseldorf. Im Herzen trägt sie ihre am 20.08.20 verstorbene Katze Mischu sowie 15 unvergessene Kaninchen.

Online-Beratung - Sonja Tschöpe - TIERHEILPRAKTIKERIN | TIERERNÄHRUNGSBERATERIN

ONLINE-BERATUNG

Wo du auch wohnst, ich helfe deinem Tier und dir gerne durch meine langjährigen Erfahrung als Tierheilpraktikerin und Tierernährungsberaterin mit meiner Online-Beratung.

Animal Visite - Sonja Tschöpe - Tierheilpraktikerin

Folge mir

Facebook   Instagram   Pinterest   Youtube   Twitter

Newsletter

© 2020 - 2021 Sonja Tschöpe • Alle Rechte vorbehalten • Impressum | Datenschutz | Website Disclaimer