RESÜMEE ZUM 1. KATZENTAG 2017

Mein persönlicher Rückblick

Am 24. März 2017 habe ich auf meiner Praxisseite auf Facebook gefragt, wer von meinen tierischen Kolleginnen und Kollegen Bock hat, im Herbst 2017 ein ganzes Wochenende vollgepackt mit kätzischen Themen mit mir zusammen interessierten Zuhörern anzubieten. Bereits 7 Tage später war unser Dozententeam besetzt. Ich hätte nicht gedacht, dass sich so schnell 5 begeisterte Kolleginnen finden, die genauso wie ich ein solches Projekt zum allerersten Mal begleiten. Der 1. Katzentag war geboren.

 

Dank Jasmin Lindner (Frau Clickerlöwe) wurde als Ort relativ schnell der Seminarraum des Tierheims Gelsenkirchen auserkoren. Ein wahrer Glücksgriff, denn so eine Größe findet sich preislich attraktiv meist nicht so leicht. Weiterhin genügend Parkmöglichkeiten für Besucher und sogar die Möglichkeit einer Mittagsbewirtung durch Engagierte des Tierheims. Was will man mehr?

 

Als Termin stand Anfang Mai bereits der 30. September 2017 fest. An diesem Tag wollten wir mit sechs maximal einstündigen interessanten Vorträgen auf das Thema Katze eingehen. Im Nu waren mehr als die Hälfte der freien Plätze belegt. Die Resonanz war absolut großartig, was auch daran lag, dass jede Dozentenkollegin fleißig Werbung machte und natürlich kätzisch Interessierte das Ereignis weiter kommunizierten.

 

Miwow – was für ein Katzentag!

 

Die Dozentinnen: Melanie Jansen, Sonja Tschöpe, Adriane Schulz, Miriam Knischewski, Jasmin Lindner, Ute Wadehn

 

Nach so viel Vorbereitung und Werbung sitze ich nun an einem trüben, grauen Oktobertag in meiner Praxis. Vor mir einige Fotos und viele wunderbare Feedbacks, die wir per Email und über das Social Media erhalten haben. Ich war es ja schon am Katzentag und bin es immernoch: Schwer beeindruckt von diesem grandiosen Tag.

 

Nicht nur, weil unser Dozententeam sehr gut zusammengepasst hat und viel Spaß hatte. Auch weil jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer es mit ihrem/seinem Kommen zu etwas Einzigartigem gemacht hat. Während der Vorträge wurde erstklassig mitgewirkt durch Fragen und Wortmeldungen. Und selbst kleine Problemchen brachten keinen aus der Bahn, wie der Beamer, der partout keinen Bock hatte meinen Vortrag zu zeigen. Außer vielleicht meine liebe Katzen-Fieber Kollegin Miriam, die alles gab, damit es doch noch klappte (zumindest bei den folgenden Vorträgen). Während die Teilnehmer/innen lauschten stellten wir Dozentinnen Flyer und Vortragsinfos zusammen, die am Ende des Tages jeder mit nach Hause nehmen konnte, zusammen mit einem ehrlichen DANKE!

Während ich Adriane Schulz (Miezeschool) und Melanie Jansen (Katzengerecht) u.a. schon von einer Fortbildung bei Tierärztin Sabine Schroll kannte, traf ich an diesem Tag auf Miriam Knischewski (Katzen-Fieber) und Jasmin Lindner (Frau Clickerlöwe) zum ersten Mal. Beide kannte ich bis dahin nur über Facebook bzw. Miriam von ihrer erstklassigen Website Katzen-Fieber, die mir nach dem Einzug unserer Katze sehr, sehr viel Wissenswertes rund um die Ernährung erklärt hat. Letztlich führte auch Miriams Seite dazu, dass ich Lust bekam mehr zu lernen und nun seit Juni 2017 in der Ausbildung zur Ernährungsberaterin für Hunde und Katzen bei Ute Wadehn (Barf-Gut) bin. Sie traf ich dann nach Monaten des lediglich Online-Kennens endlich live am Katzentag.

 

Was ich anfangs noch schwer fand war die Vortragsreihe aufzubauen. Wer sollte wann dran kommen? Welche Themen könnten interessieren? Schlussendlich glaube ich, dass es so wie es dann zusammengestellt wurde, die beste Reihenfolge war. Viele Themen gingen ineinander über oder wurden an anderer Stelle nochmal erwähnt. Wie beispielsweise das man durchaus mit Clickern auf den Tierarztbesuch vorbereiten kann (zumindest den Gang in die Transportbox). Und diesen Punkt brachte nicht Jasmin in ihrem Vortrag „Clickern mit Katzen“, sondern Melanie als langjährige Tierarzthelferin mit ihrem den Tag abschließenden Vortrag „Ab zum Tierarzt“. Ute und Miriam hatten sich die wichtigen Themen Ernährung („Katzen BARFen“ und „Maus aus der Dose“) vorgenommen. Adriane machte vieles rund um das Thema „Mehrkatzen-Haushalt“ deutlich, während ich über ausgewählte, wichtige „Bachblüten für Katzen“ referierte.

 

Grandios war auch wie viele Katzenartikel wir am Ende auf dem Verkaufstisch liegen hatten. Die Katzenschmuser des Tierheims Gelsenkirchen haben Unmengen genial duftender Stinkekissen, Spielzeug und mehr angefertigt und zugunsten des neuen Katzenhauses verkauft. Das ganz junge Label Hypnocat aus Köln spendierte Buttons zum Verkauf für das neue Katzenhaus und präsentierte ein paar Exemplare seiner Mode erstmals in der Öffentlichkeit (wozu auch das Shirt gehörte, das ich trug). Jasmin Lindner verkaufte sämtliche ihrer Clicker-Bücher „Simsalabim 3 x schwarzer Kater“, die auch zugunsten des neuen Katzenhauses gingen.

 

Einige Teilnehmerinnen spendierten zudem mitgebrachten Kuchen, den wir verkaufen konnten. Er war nicht nur lecker… Zusammen mit dem Erlös aus Kuchen, Getränke, Mittagessen und Katzenartikel kam die stolze Summe von über 500 Euro zusammen. Alles fürs neue Katzenhaus. Und einige Dozentinnen legten sogar noch was on top, so dass fast 1000 Euro zusammengekommen sein dürften. Das ist schlichtweg der Wahnsinn! Miwow würde die Katze sagen!

 

Katzentag 2018 – wir kommen!

 

Und nun beginnt die Planung für den nächsten Katzentag, den wir voraussichtlich im April 2018 abhalten werden. Diesmal gibt es einen Tag, der mit den gleichen Vorträgen wie am 30.09.2017 bestückt sein wird. Damit jeder, der es diesmal nicht geschafft hat, dabei sein kann. Und dann wird es einen Folgetag mit völlig neuen kätzischen Themen geben. Wieder gibt es nur 40 freie Plätze pro Tag. Wieder wird zugunsten des neuen Katzenhauses für das Tierheim Gelsenkirchen gesammelt. Und wieder werden Adriane, Jasmin, Melanie, Miriam, Ute und ich dabei sein und mit Euch den Katzentag rocken.

Wie schauts aus? Bist Du auch dabei? Wir freuen uns auf Dich!

 

Sonja Tschöpe – Tierheilpraktikerin

Prälat-Marschall-Str. 18
42781 Haan / Deutschland
Telefon: +49 2104 211 88 80

Montag, Donnerstag: 17:00 - 19:00 Uhr
Dienstag: 09:00-13:00, 17:00-19:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 13:00 Uhr

Newsletter Anmeldung

( Abmeldung des Newsletter ist jederzeit möglich )